Donnerstag, 21. März 2013

Danke und Tschüssi

Dieser Post fällt mir sehr schwer. Ihr habt vielleicht schon bemerkt, dass ich in den letzten Monaten immer wieder versucht habe, den Blog neu zu beleben, vieles jedoch im Sande verlief. Merke, dass ich immer weniger Spaß an der Bloggerei habe, dass es mich ... nein, besser formuliert, dass ich mich unter Druck setze. Ich bin eine alte Perfektionistin und das greift leider auf alle Lebensbereiche über. Merke, dass ich gerade immer weniger Kraft habe und die, die ich noch habe, in „Projekte" stecken will wie meinen Uniabschluss, meine Gesundheit, meine Freunde und Familie. Habe einfach zu viele Baustellen, da mich schon immer 100000 Dinge interessiert haben, ich gerne Dinge ausprobiere und lerne, aber immer noch nicht kapiert habe, dass man nicht alles können kann und auch nicht können muss und, dass man eben nicht alles machen kann, sich entscheiden muss und Prioritäten setzen. Also fühle ich mich immer mehr zerrissen zwischen allen Projekten und kann keinem genügen, zumindest nicht in meinen Augen. Das Internet ist natürlich eine ... wie soll ich sagen, große Falle für Menschen wie mich. Ich rutsche schnell in Vergleichsfallen und wie gesagt ... ganz oder gar nicht. Habe schon oft versucht, dass Ganze lockerer zu sehen und mir eben ins Gedächtnis zu rufen, dass ich das hier eigentlich nur für mich mache. Verliere an vielen Dingen den Spaß, weil ich vielleicht zu viel will, zu viel von mir verlange, meine Ziele und Träume aus den Augen verliere ... Möchte wieder mehr am analogen Leben teilnehmen und mich hiermit vorerst verabschieden. Und jetzt rollen auch ein paar Tränchen.
Das Bild oben als Tribute an das neue Bloglayout, das tatsächlich zu 90% fertig hier rumliegt und nun nicht mehr zum Einsatz kommen wird.
Als Mrs Fox und FROLLEINschnieke und last but not least als Steffi sagte ich Danke und Tschüssi und dass es mir trotz allem viel Spaß mit euch gemacht hat, ich mich über jeden einzelnen Leser und Kommentar gefreut habe und dass mir der Blog und der Kontakt zur Bloggerwelt – nicht, dass ihr das bisher Geschriebene falsch versteht – viel gegeben hat. Lesen uns sicher auf euren virtuellen Heimaten, denn als Leserin und Kommentar-Abgeberin werdet ihr mich nicht los.
Hoffe, das war jetzt nicht zu pathetisch.
Vielleicht mache ich ja in ruhigeren Zeiten weiter, wer weiß, um 2030 herum ;)
Lasst es euch gut gehen!
Alles Liebe, euer FROLLEINschnieke

Kommentare:

  1. och...schade...aber ich verstehe schon was du meinst....ich wünsche dir alles gute für deine zuzkunft...liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  2. och schade - wollte ich auch gerade sagen. und das neue bloglayout sieht ja fantastisch aus! sehr schade, dass es jetzt nicht mehr zum einsatz kommt. aber ich kann's auch verstehen. freue mich, wenn du weiter bei mir liest. liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Schade....schade! Aber habe keine Hemmungen auch früher zurück zu kommen! ICH freue mich!!!! :-)

    LG
    LINA

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schade, aber auch verständlich!
    Das neue Layout sieht klasse aus :)
    Alles alles Gute für Dich, ich habe immer sehr gerne Deinen Blog gelesen.

    liebe Grüße
    Joolez

    AntwortenLöschen
  5. Schade, sehr schade! Aber Du nennst nachvollziehbare Gründe. Ich wünsche Dir viel Kraft für alle anstehenden Projekte. Vergiss nicht, Dir täglich immer wieder vor Augen zu führen, was dich am jeweiligen Tag glücklich gemacht hat. Auch vermeintliche Kleinigkeiten. Das hilft, auch als Perfektionist und tut gut.

    Liebe Grüße aus Leipzig,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Deine Worte haben mich sehr berührt. Ich wünsche dir, dass du deinen Träumen ein Stück näher kommst.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann zu 100 Prozent nachvollziehen was du meinst.
    Aber so ist es halt, das Leben. Nichts ist für ewig und wir wollen uns ja auch weiterentwickeln. Dazu gehören eben Veränderungen und dann und wann auch Trennungen.
    Zum Glück kann man ja zu jedem Zeitpunkt seine Meinung ändern und vielleicht sehen wir dich hier irgendwann wieder.
    Mich würde es sehr freuen.
    Ich wünsche Dir Gesundheit, Glück und viele schöne Überraschungen im Leben.
    ganz ganz liebe Grüße von
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. das war sicherlich eine nicht wirklich einfache entscheidung, aber ich verstehe dich vollkommen. ich bin auch so ein ganz-oder-gar-nicht-typ. halbe sachen liegen mir nicht und manchmal gibt es einfach andere prioritäten.

    das schöne ist... du kannst doch jederzeit zurückkommen, wenn sich das alles wieder ändert. wir sind hier und warten! ;)

    alles liebe
    nic

    AntwortenLöschen
  9. ja das verstehe ich. wenn es bei mir nicht so gut läuft bin ich auch am überlegen, ob ich noch weiter machen soll. schade ist es trotzdem!!
    ich wünsche dir ein entspannteres und zufriedeneres leben :)

    liebe grüße

    tina

    AntwortenLöschen
  10. :( Auch wenn ich nicht so oft etwas gepostet / kommentiert habe, habe ich doch Deinen Blog schon regelmäßig verfolgt. Er hat mich zu manchem inspiriert. Ich finde es sehr schade, dass Du aufhörst. Wenn ich mal länger nicht hier war, habe ich mich allerdings doch gewundert, wieviel Neues dazu gekommen ist und dann war ich schon überrascht, wieviel Arbeit Du da rein steckst. Ich denke, weniger Posts, weniger selbst auferlegte Verpflichtung hätten es auch getan, dann wäre es vielleicht nicht so weit gekommen. Wie gesagt, ich finde es sehr schade, aber ich verstehe Deine Entscheidung. Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  11. Danke und Tschüß, liebes Froillein Schnieke. Habe immer wieder gerne hier im Blog vorbeigeschaut. Wünsche Dir für alle Deine weiteren Projekte alles Liebe und Gute und überhaupt! Man sieht & liest sich! :-)

    AntwortenLöschen