Sonntag, 16. Januar 2011

Kleiderfrage

Brauche mal wieder euren Rat. Kann man in diesem Kleid (in schwarz mit dem Mittelstreifen in einem von den beiden Stöffchen von hier) eine Trauzeugin sein? Oder muss das heller, freundlicher daherkommen (so wie hier? Aber ohne Schleife und Handschuhe)?
Bild: burdastyle.com
Hm. Möchte früh anfangen, damit es auch fertig wird und ich vielleicht noch ein Jäckchen nähen kann, die Hochzeit ist am 3.9. :)
Bis später!

Kommentare:

  1. wenn, dann würde ich den unteren stoff nehmen. aber mit hell kombiniert fänd ich auch toll. hat was von früher :-) hübsches kleid. viel spaß beim nähen :-)
    lg, julia

    AntwortenLöschen
  2. also ich sage nein. schwarzes kleid als trauzeugin finde ich doof. aber das eine judith heiratet, finde ich toll ;) bin gespannt auf das fertige kleid!

    AntwortenLöschen
  3. Hey
    ich finde schwarz geht immer! Vor allem bei so einem schönem Schnitt. Außerdem darf nur die Braut weiß/creme tragen.
    Den Casettenstoff finde ich zu Disko aber der andere ist wunderschön. Der würde einem schwarzen Kleid die strenge nehmen und es ein bisschen verspielter machen!
    Ich freue mich schon das Endergebnis zu sehen!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde kein schwarzes Kleid als Trauzeugin nehmen, obwohl ich ein absoluter "kleine Schwarze! Fan bin. Heller finde ich freundlicher. Es ist doch ein fröhlicher Anlass!
    (im chinesischen birng das schwarze kleid unglück in die ehe des brautpaares, deshalb sieht man dort nie ein schwarzes kleid bei hochzeiten.)

    AntwortenLöschen
  5. schwarz und weiß sind eigentlich auf hochzeiten tabu...wie wär es mit rosa, rot, blau oder rot...oder ganz buntig?
    glg, andrea

    AntwortenLöschen
  6. Aaalso, die Frage ist doch, was ist das für eine Hochzeit? Das müsstest Du als Trauzeugin doch wissen? Ich hatte bei meiner Hochzeit ein graues Kleid an, mit schwarzen Ornamenten im Stoff. Meine Trauzeugen haben SCHWARZ getragen, unsere Gäste kamen von schrill bis chick...Erlaubt war alles!! Es muss ja zur Hochzeit passen. Was trägt die Braut? Ich finde, die Braut ist der Mittelpunkt einer jeden Hochzeit. Wenn Du weißt, welches Kleid sie trägt und wie gefeiert wird, kannst Du Dich entsprechend kleiden. Es gilt: Die Braut trägt das auffälligste und schönste Kleid, egal, wie es aussieht. Die Trauzeugen sind immer etwas schlichter gekleidet, um der Braut nicht die Show zu stehlen. Den Kassettenstoff würde ich nur tragen, wenn es sich um eine schrille Hochzeit handelt und die Braut noch eins drauf setzt, der untere Stoff ist wunderbar. Schwarz darf man auf jeden Fall tragen, denn schwarz ist ja auch keine Trauerfarbe mehr, sondern elegant und mit schönem Schmuck, immer ein Hingucker.
    Alles Liebe, Lilly

    AntwortenLöschen