Freitag, 2. März 2012

Miss Päpki

Gestern war ich mit einer Freundin in einem (für mich) neuen Café im Belgischen Viertel in Köln. Miss Päpki ist wirklich ein sehr entspannter Ort, an dem wir uns bei guter Hintergrundmusik Rhabarberschorle, Latte Macchiato, warmen Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Oliven und Parmesan, Tee und last but not least Schokoladenkuchen (den haben wir uns aber geteilt! :) schmecken ließen. Die Zeitschrift Prinz nennt es „eine erwachsen gewordene Puppenstube: Weiß lackierte Flohmarkt-Stühle und Tischchen, dazu jede Menge verspielte Accessoires und eine Vitrine voller Kaffee-Sammeltassen" und dem habe ich dann nur noch ein Bild hinzuzufügen:Man beachte das Herzchen-Teegebäck, das ganze Geschirrarrangement und nicht zuletzt die handbeschriftete und laminierte Tortenspitze als Getränkekarte :)
Doch, eins noch, ein sehr netter Service kommt noch oben drauf! :)
P.S.: Schönes Bild? Tja, hab ich ja auch nicht gemacht ;)
Schönen Abend (ich werde gleich bekocht :)!

1 Kommentar:

  1. Ach, war das schööön! Es grüßt dich Frau Dea

    AntwortenLöschen