Sonntag, 26. September 2010

Das Leben sorgt für mich

Ich berichtete schon mal davon, dass mir immer, wenn ich gerade mal wieder eher kein Geld ausgeben möchte oder kann, mir Dinge einfach sobegegnen. Hab ich noch nicht mal Geld für´n Flohmarkt, finde ich Sperrmüllschätzchen (Kommode und Höckerchen), dazu hab ich im letzten Jahr mal gepostet. Dieses mal kam die „Spende" in Form eines Grabbeltisches in der Stadtteilbibliothek Ehrenfeld daher: 4 mal die BRIGITTE (ja, ich bin zu allem Überfluss auch noch zeitschriftensüchtig!) und dieses trashige Nähbuch von 1994 :):)
Die frühen 90er...
Nicht nur deswegen bin ich sooo gespannt, was mir in den 180 Tagen so passieren wird. Mehr dazu dieser Tage ...
Hab einen schönen Abend und startet gut in die neue Woche! Es wird Regen geben! Ich muss noch ein bisschen was für morgen vorbereiten ...
Kommt eigentlich ein Tatot, bin total uninformiert?!
Beste Grüße vom FROLLEINschnieke

Kommentare:

  1. Ja Tatort Berlin! :)

    "Schräg geschnittene Kleidung.."
    ..wie abgefahrn! :))

    Schönen Abend! ;)
    LG!

    AntwortenLöschen
  2. Coool, Du gehst es also an? Wenn ich mich hier so umschaue müsste ich auch dringend was ändern. Und ja, es gibt glaube ich Münchentatort.
    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. Das das Leben für einen sorgt.... das kenne ich! Bei uns ist es manchmal ein vor die Tür-gestellter "Zu verschenken" Karton voll mit den schönsten Büchern oder auch mal Zeitschriften auf dem Altpapiercontainer.. letzter Fund im Sommer eine A&W, einmal Ga*La und eine D*ogs. Die perfekte Mischung für die ganze Familie!

    Einen sehr schönen Blog hast Du... komme jetzt öfter vorbei!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen